Reiskocher

Haben Sie etwa noch keinen Reiskocher? Dann interessieren Sie sich vielleicht für die Vorteile dieser Geräte. Reis ist neben Brot oder Kartoffeln eine gängige Sättigungsbeilage. In Asien gehört er zu fast jedem Gericht und auch in Deutschand nimmt der Verzehr von Reis zu. Während in Asien in nahezu jeder Küche ein Reiskocher zu finden ist, sieht man sie in Deutschland noch nicht ganz so oft. Dabei bieten die Geräte viele Vorteile gerade für Menschen, die oft Reis essen.

Ist Ihnen schon mal Reis im Kochtopf angebrannt? Mir ist es jedenfalls schon passiert und seit dem habe ich immer besonders darauf geachtet, den Reis nicht alleine zu lassen. Mit einem Reiskocher gibt es dieses Problem nicht. Man stellt ihn an und er bedarf keiner weiteren Aufmerksamkeit. Irgendwann meldet er sich, wenn der Reis fertig ist, aber der Kochvorgang wird auch automatisch beendet, sodass wirklich nichts schief gehen kann. So kann man sich voll und ganz aufs Kochen konzentrieren.

Dazu ist ein Reiskocher energiesparender. Auf dem Herd entweicht viel Hitze, aber im Reiskocher ist die Hitze isolierter und der Reis kann mit weniger Energie gekocht werden. Viele Reiskocher haben auch einen Dampfgareinsatz. So können Sie, währen Sie Ihren Reis kochen, gleichzeitig Gemüse, Fisch oder Kartoffeln dampfgaren. Das spart dann noch mehr Energie, kostet wenig Aufwand und ist durch das vitaminschonende und fettfreie Garen auch noch äußerst gesund!

Falls Ihr Interesse geweckt ist, schauen Sie sich doch ruhig auf dieser Reiskocher Testbericht Seite um. Dort finden Sie eine Kaufberatung und Übersicht über die beliebtesten Reiskocher, sowie eine Anleitung, wie man am besten Reis kocht.