tmb-division

Schriftliche Division

Kleinere Zahlen können wir noch im Kopf dividieren. Um aber größere Zahlen zu dividieren, benutzen wir die schriftliche Division. Dabei schreiben wir den Dividenden und den Divisor nebeneinander auf ein Blatt Papier. Das Ergebnis, also den Quotienten, erhalten wir, indem wir nun ein paar Regeln befolgen.

schriftliche-division

Man prüft, wie oft der Divisor in die erste Ziffer des Dividenden passt. Im Beispiel passt die 8 gar nicht in die 1. Deshalb betrachtet man auch noch die folgende Ziffer, also zusammen 13. 8 passt in 13 ein mal, deshalb schreibt man eine 1 hinter das Gleichheitszeichen. Die 8 zieht man von der 13 ab (dunkelgrün) und erhält einen Rest von 5. Weil 8 in 5 nicht reinpasst, holt man sich die folgende Ziffer nach unten und erhält 57. In diese passt die 8 sieben mal rein, also schreibt man eine 7 ins Ergebnis und zieht 56 (7·8) von der 57 ab. So verfährt man bis die komplette Zahl dividiert ist. Wenn Die Zahl glatt teilbar ist, bleibt am Ende ein Rest von 0. Ist dies nicht der Fall, so schreibt man hinter das Ergebnis ein Komma und kann sich weitere Nullen hinter den Rest schreiben bis dieser durch den Divisor teilbar ist. Wenn der Rest dann irgendwann 0 wird, so ist die Division abgeschlossen. In manchen Fällen wie bei 1:3 wird der Rest niemals 0. Der Rest ist immer 3, so oft man auch teilt. Stellt man dies fest, kann man einen waagerechten Strich über die 3 schreiben und die Vision abbrechen. Das Ergebnis liest sich dann “Eins komma periode drei” und bedeutet, dass sich die Periode, also 3, unendlich oft wiederholt.

Es kann passieren, dass das Ergebnis der Subtraktion bereits in der Mitte der Aufgabe eine Null liefert. In diesem Fall ist die Divison aber noch nicht zu Ende, sondern erst, wenn die komplette Zahl dividiert ist. Also muss einfach die folgende Ziffer nach unten geholt werden und man schreibt eine 0 ins Ergebnis.

Es kann auch vorkommen, dass selbst zwei Ziffern nicht durch den Divisor teilbar sind. Dann kann man sich beliebig viele weiter Ziffern nach unten holen, bis der Divisor passt.